630 Erdbeben in 24 Stunden

Am 12.07. zählte INVOLCAN (das kanarische Institut für Vulkanismus) mehr als 630 leichte Erdbeben rund um den Pico del Teide. Die Erdbeben sind auf Gas- und Magmabewegungen in 8-12 km Tiefe zurückzuführen. Mittlerweile ist die Aktivität wieder im Normalbereich, so dass nicht mit einem Erwachen des gerade unruhig schlafenden Vulkans gerechnet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner